Steampunk-Hut

Einleitung

Mit der Entscheidung, mich näher mit Steampunk zu befassen wurde relativ schnell klar, dass ich nicht mit dem Geschmack und der Definition vieler anderer „Steampunker“ konform gehe.

Deshalb sollte auch mein erstes Gadget nach den USB-Sticks etwas sein, dass neben seinem ästhetischen Anspruch auch eine gewisse Funktionalität bzw. Showfaktor beinhalten musste.

Ein „blöder Hut“ ist schon aus meiner Zeit als LARPer die erste Voraussetzung gewesen, sich mit einer Rolle zu identifizieren.

Nach einigen Überlegungen stellten sich folgende Anforderungen heraus:

  • tragbarer stylischer Hut, der nicht alltäglich ist
  • kein 08/15 gekaufter Zylinder oder Kutscherhut
  • Mechanik muss im Spiel sein (wenn Zahnräder, dann müssen sie sich drehen!)
  • eine Uhr, die die aktuelle Uhrzeit anzeigt
  • mehrere einfache Zusatzfunktionen, zum Beispiel die Möglichkeit, selbst auf die Uhr zu sehen (notfalls spiegelverkehrt)
  • wenn möglich mit Dampf-Funktion

Da die Form an sich keine große Herausforderung darstellt, konnte bei einem Besuch im Baumarkt das Grundmaterial besorgt werden. Notwendige Maße wurden vorher erfasst. Etwaiige Zusatzteile/Beschläge/Mechanik sind entwede sowieso vorhanden oder werden immer nebenbei angehäuft und so konnte in Etappen der Bau immer wenn Zeit und Muße vorhanden war, fortgesetzt werden.

Baufortschritt

Rohform ausprobieren. Material: Strukturaluminium
Rohform ausprobieren. Material: Strukturaluminium
Aus der Basisplatte ist die Kopfform ausgesägt (davor in Pappe probiert)
Aus der Basisplatte ist die Kopfform ausgesägt (davor in Pappe probiert)
Die erste Anprobe, ob die Maße stimmen. Eventuell eckige Basisplatte?
Die erste Anprobe, ob die Maße stimmen. Eventuell eckige Basisplatte?
Wird doch eien runde Sache. Der Basisring ist fertig. Der Gummi-Kantenschutz sitzt.
Wird doch eine runde Sache. Der Basisring ist fertig. Der Gummi-Kantenschutz sitzt.
Verbindung des Wand-Teils mit einer Aluminiumplatte (die lag so rum).
Verbindung des Wand-Teils mit einer Aluminiumplatte (die lag so rum).
Alle Verbindungswinkel sind angebracht.
Alle Verbindungswinkel sind angebracht.
Die erste Anprobe mit eingebauter Uhr.
Die erste Anprobe mit eingebauter Uhr.
Viele Anbauteile sind jetzt schon dran. Frontansicht.
Viele Anbauteile sind jetzt schon dran. Frontansicht.
Die rechte Seite mit der Teleskopspiegelhalterung (zum selber auf die Uhr schauen). Die Bohrungen sind für die innenliegende Damperzeugungshalterung mit Pumpstange.
Die rechte Seite mit der Teleskopspiegelhalterung (zum selber auf die Uhr schauen). Die Bohrungen sind für die innenliegende Damperzeugungshalterung mit Pumpstange.
Linke Seite mit der "driten Hand". Das Messingrohr ist zur Stabilisierung der Halterung (langer Hebel!).
Linke Seite mit der „driten Hand“. Das Messingrohr ist zur Stabilisierung der Halterung (langer Hebel!).
Teleskopspiegel und "dritte Hand" ausgeklappt.
Teleskopspiegel und „dritte Hand“ ausgeklappt.
Ansicht von hinten oben. Im Spiegel ist die Uhr zu sehen.
Ansicht von hinten oben. Im Spiegel ist die Uhr zu sehen.
Das Thermometer hinten zeigt, dass die korrekte Dampftemperatur bald erreicht ist.
Das Thermometer hinten zeigt, dass die korrekte Dampftemperatur bald erreicht ist.
Das Innenleben. Durch die Gurte sitzt der Hut bequen.
Das Innenleben. Durch die Gurte sitzt der Hut bequen.
Das Dampfventil oben hinten.
Das Dampfventil oben hinten.
Die Mechanik des Dampfventils, die den Knopf der eZigarete drücken wird.
Die Mechanik des Dampfventils, die den Knopf der eZigarete drücken wird.
Einer der beiden Schnappverschlüsse.
Einer der beiden Schnappverschlüsse.
neu: mit Dampfsystem
neu: mit Dampfsystem
Das Dampfsystem: Der Absperrhahn drückt den Knopf der eZigarette, über den der Knauf vorne pumpt man über zwei Ventile Luft aus der eZigarette in die Spritze und bei reindrücken raus aus dem Schornstein.
Das Dampfsystem: Der Absperrhahn drückt den Knopf der eZigarette, über den der Knauf vorne pumpt man über zwei Ventile Luft aus der eZigarette in die Spritze und bei reindrücken raus aus dem Schornstein.

Die provisorische Halterung der eZigarette (übrigens betrieben ohne Nikotin!) wird noch verbessert. So wird man in Zukunft die eZigarette leichter entnehmen können zum Aufladen/Auffüllen.

Bilder aktueller Stand

Steampunkhut dampfend (kurz nach dem Pumpen)
Steampunkhut dampfend (kurz nach dem Pumpen)
Die eZigarettenhalterung ist fertig.
Die eZigarettenhalterung ist fertig.

Ein kleines Video des dampfenden Hutes:

Dirk Brundelius privat